SitemapImpressum

MIM
Metal Injection Molding
(Metallpulverspritzgießen)

Grünteil Braunteil Sinterteil

Mit dieser Technologie werden die Vorteile des Kunststoffspritzgießens (geometrische Gestaltungsfreiheit) mit den Vorteilen, die aus der Pulvermetallurgie bekannt sind (Verarbeitung anspruchsvoller, schwer- oder nichtzerspanbarer, gegebenenfalls auch nicht-gießbarer Konstruktions- und Funktionswerkstoffe) kombiniert. So ist es möglich, komplizierte, einbaufertige Formteile aus Metall mit größter Reproduzierbarkeit sowie vielfältigen Werkstoffeigenschaften in Serie herzustellen.
Die technologische Kette vom Feedstock (plastifiziertes Pulver, bestehend aus Metallpulver und Bindersystem) über das Grünteil, das Braunteil, bis zum Sinterteil ist Inhalt der Übersicht.

Spritzgegossenes Formteil mit ca. 10 Gewichtsprozent Binderanteil.

Eigenschaften:
- hohe Dichte von 97%,
- homogene Pulververteilung,
- keine Ausrichtung der
  Pulverteilchen.

Diese Eigenschaften führen zu einem richtungsun-
abhaengigen Schwund und einer hohen Bauteildichte, die Voraussetzung für gasdichte Sinterteile ist.

Durch Herauslösen der ersten Binderkomponente, der sogenannten Matrix, entsteht aus dem Grünteil das noch ungesinterte, poröse Braunteil.

Restlos entbindertes und durch Sintern verfestigtes Bauteil, das maßlich eng toleriert und einbaufertig ist.

Eigenschaften:
- Einhaltung enger
  Toleranzen,
- Dichte von 97% der
  theoretischen Dichte,
- runde, voneinander
  getrennte, gleichmäßig
  verteilte Microporen,
- keine Rissbildung durch
  Microporen.

MiMTechnik Startseite Tipps
Vorteile
Verfahrensvergleich
Übersicht
Technologie Produkte Service Kontakt Aktuelles